LoginBenutzernamePasswort
Bei jedem Besuch automatisch einloggen    
Registrieren
Registrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Fluglotsen-Chat  
...::: FLUGLOTSE.com :::... :: Das Forum für Fluglotsen :: Foren-Übersicht » Skyguide & andere Flugsicherungen

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
The Tower Company - Informationen!
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CaptainMorgan



Anmeldungsdatum: 16.06.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Do Jun 16, 2011 10:28 pm    Titel: The Tower Company - Informationen! Antworten mit Zitat

Hi Ihr,
bei diesem Thema geht es um The Tower Company und weitreichendere Informationen über dieses Unternehmen, die ich mit dem geballten Fachwissen von euch hiermit sammeln möchte.

Bei TTC handelt es sich ja um ein 100%iges Tochterunternehmen der DFS, die die Kontrolle an kleinen regionalen Flughäfen durchführt (z.B. Karlsruhe/Baden etc.) und somit in den Towern dieser Flughäfen die Fluglotsen stellt.

Nun gibt es von Seiten der TTC lediglich folgende Information bezüglich der Anstellung als Fluglotse:

Ihr Profil:
• Sie verfügen über eine gültige Erlaubnis „Flugplatzkontrolle (ADI)“ nach FSPersAV
• Eine gültige Arbeitsplatzberechtigung an einem Flughafen mit Kontrollzone ist von Vorteil
• Profunde Kenntnisse auf den Gebieten:
- Luftrecht, Luftraumstruktur, Luftfahrtorganisationen
- Nationale, europäische und internationale Luftverkehrsvorschriften
- FVK-Betriebsabläufe
• Gültige Berechtigung zur Durchführung Flugwetterbeobachtungs- und Meldedienst
• Gute organisatorische und analytische Fähigkeiten
• Kommunikationsfähigkeit
• Sehr gute Englischkenntnisse


Dazu habe ich 2 Fragen:
1. Bildet die TTC selbst keine Fluglotsen? Bzw arbeitet die TTC mit der DFS in Sachen Auswahlverfahren und Ausbildung zusammen, so dass von der DFS abgelehnte Bewerber keine Möglichkeit haben, in die TTC zu kommen?
2. Gibt es alternative Möglichkeiten eine Erlaubnis "Flugplatzkontrolle (ADI)" zu erwerben, abgesehen mit einer Fluglotsenausbildung bei der DFS?

Ich danke schonmal für eure Antworten.

Der CAPTAIN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trigger12



Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 453

BeitragVerfasst am: Fr Jun 17, 2011 3:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

So weit ich weiß, sind TTC und DFS verbandelt, ich glaube, erstere ist eine 100%iger Tochter der letzteren.

Auf jeden Fall sind die Stellenangebote der TTC auch auf den Seiten der DFS zu finden.
_________________
Musik!

Und lasst die Finger von Skytest. Echt jetzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CaptainMorgan



Anmeldungsdatum: 16.06.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Jun 19, 2011 4:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Folgt man dem Stellenangebot "Fluglotse" zur PDF-Datei, erwartet einen das gleiche Anschreiben, wie ich in meinem ersten Post schon geschrieben habe.

Als Bewerbungsadresse wird die TTC selbst (auch in Langen) angegeben.
Doch inwieweit dann die Ausbildung und vorallem das Auswahlverfahren mit dem der DFS gleichgestellt wird, kann man leider nicht rausfinden.

Wäre super, wenn sich jemand zu Wort melden würde, der sich etwas besser als ich auskennt froehlich001
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marc
Fluglotse/in


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 291

BeitragVerfasst am: So Jun 19, 2011 6:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich weiß arbeiten viele Lotsen bei der TTC, die die Ausbildung bei der DFS nicht geschafft haben, aber trotzdem in der Lage sind, den Traffic an kleinen Airports ohne Bedenken zu bearbeiten. Wahrscheinlich können dort auch ausländische Fluglotsen arbeiten, allerdings müssen die aufgrund des VFR fließend deutsch sprechen.

Korrigiert mich, falls ich falsch liege.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tänzerin
Fluglotse/in


Anmeldungsdatum: 11.12.2009
Beiträge: 397
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2011 3:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Deutsch ICAO Lvl 4, so gut wie du auch Englisch oder in den meisten anderen Ländern auch die Muttersprache sprechen müssen kannst.

Leider weiß ich nicht, wie du direkt zur TTC kommst, ich kenne auch nur Leute, die von der DFS dorthin gewechselt sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Purzel68



Anmeldungsdatum: 30.06.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Sa Jun 30, 2012 1:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

So- ich antworte hier mal lieber spät als nie ^^

Gleich vorweg- ich kann nicht genau auf die bisherige Fragestellung antworten, da sich alle meine Antworten auf meine Erfahrungen mit der DFS und der Austrocontrol als Flugsicherungsprovider für Regionalflüghäfen in Deutschland beziehen. Allerdings gehe ich davon aus, dass die TTC in den meisten Fragen ähnlich verfährt. Auf Unterschiede gehe ich nach bestem Wissen ein. Ich bitte eventuelle Fehler zu verzeihen.

1. Ob Du aus dem Ausland kommst oder nicht ist bei den Regionalflughäfen genauso egal, wie bei der DFS. Einzig folgende Kriterien gibt es:

- Du hast eine Arbeitserlaubnis in Deutschland
- Du erreichst in Deutsch genau wie in Englisch mindestens ICAO proficiency level 4

2. Eine direkte Bewerbung als Regionallotse ist durchaus möglich. Dabei solltest Du dich als erstes beim Provider (TTC, Austro Control, oder einem der zertifizierten Flughäfen) bewerben. Dort laufen alle Informationen bezüglich des Bedarfs an Lotsen zusammen und dort wird auch deine Eignung überprüft (dies kann ich nur von der Austrocontrol sicher sagen...).

3. Da die TTC wie bereits erwähnt, ein 100%iges Tochterunternehmen der DFS ist, trifft man dort zu einem sehr hohen Prozentsatz auf ehemalige DFS Trainees, die meist irgendwann während der Ausbildung ausgeschieden sind. Deren Eignung wurde von der DFS in Hamburg festgestellt und wird von der TTC normalerweise nicht noch einmal überprüft. Ich kann mir vorstellen, dass es hier für "Fachfremde" besonders schwer ist, Fuß zu fassen.

4. Die Bewerbung an Flughäfen ist in manchen Fällen auch Sinnvoll. Im Falle der AustroControl sind alle Fluglotsen bei den Flughäfen direkt angestellt, nicht bei der AustroControl. Das heißt für alle Bewerber, dass sie sich auch bei den Flughäfen direkt erkundigen und bewerben sollten zwinker manchmal soll ein freier Platz auch schon vergeben worden sein, bevor die AustroControl über eine freie Stelle informiert wurde. Allerdings muss man auch dann noch das Eignungsverfahren durchlaufen --> 6.

5. Die Ausbildung findet sowohl für ehemalige Trainees der DFS, AustroControl o.A., als auch für Neu-Einsteiger statt (es sei denn man hatte bereits eine gültige OJT-Terminal/Tower Lizenz)- jedoch meist in Prag, nicht in Langen, Zürich oder Wien (kostenfrage...).

6. Das Eignungsverfahren ist für den Regionallotsen prinzipiell das gleiche, wie für einen DFS- oder AustroControl Lotsen. Allerdings werden die Maßstäbe in manchen Katergorien nicht in der gleichen Höhe angesetzt, weshalb man auch bei einem Scheitern im "normalen" Bewerbungsverfahren eventuell für einen Regionalflughafen in Frage käme.

7. Wie bereits kurz erwähnt sind einige Regionalflughäfen in Deutschland selbst zertifiziert, Flugsicherung durchzuführen und anzubieten. Ein Beispiel dafür wäre der Flughafen Hamburg/Finkenwerder (Airbus...). Hier ist man sogar expandiert und ist nun auch der Provider für Westerland.

8. Die Lizenzen sind prinzipiell die gleichen, wie die der DFS-Lotsen. Einziger Unterschied ist der sogenannte RAD-S Kurs, der DFS TowerLotsen zur Anflug- Staffelung bevollmächtigt und dies den Regionallotsen aberkennt. Hier möchte ich allerdings anmerken, dass diese Regelung nicht im CCC (Common Core Content) vorgesehen ist und die Ausbildung für beide Lotsen die gleiche sein sollte (RAD-S existiert im CCC nicht- vielmehr hat im CCC jeder ausgebildete Controller eine Staffelungslizenz für den Anflug).
Da der CCC bindend ist für alle Flugsicherungen, die Mitglied in der Eurocontrol sind (ja- auch die DFS, AustroControl, Skyguide, NATS,....), bleibt abzuwarten ob diese Regelung in Deutschland in dieser Art längerfristig bestehen bleibt.

Ich hoffe dass ich zukünftige Fragen hiermit einigermaßen vollständig beantworten konnte. Auf allgemeine Fragen antworte ich gern in diesem Thread. Bei speziellen Dingen bitte ich um eine PN zwinker

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stripless



Anmeldungsdatum: 02.02.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: Mo Jul 02, 2012 8:42 am    Titel: Kleine Korrekturen Antworten mit Zitat

Purzel68 hat folgendes geschrieben:
8. Die Lizenzen sind prinzipiell die gleichen, wie die der DFS-Lotsen. Einziger Unterschied ist der sogenannte RAD-S Kurs, der DFS TowerLotsen zur Anflug- Staffelung bevollmächtigt und dies den Regionallotsen aberkennt. Hier möchte ich allerdings anmerken, dass diese Regelung nicht im CCC (Common Core Content) vorgesehen ist und die Ausbildung für beide Lotsen die gleiche sein sollte (RAD-S existiert im CCC nicht- vielmehr hat im CCC jeder ausgebildete Controller eine Staffelungslizenz für den Anflug).
Da der CCC bindend ist für alle Flugsicherungen, die Mitglied in der Eurocontrol sind (ja- auch die DFS, AustroControl, Skyguide, NATS,....), bleibt abzuwarten ob diese Regelung in Deutschland in dieser Art längerfristig bestehen bleibt.

So nicht ganz richtig; im CCC gibt´s das Modul ADI with TWR Endorsement. Ist also Kontrolle von Instrumentenflügen unter Instrumentenanflugverfahren auf einem TWR. (ADV ist Flugplatzkontrolle OHNE Instrumentenanflugverfahren, d. h. Visual approaches ONLY for IFRs)
Das Modul ADI/RAD (ADI with Radar-Endorsement) gibt´s im CCC 2008 nicht mehr. Das Equivalent ist jetzt sowohl ADI/TWR als auch APS zu durchlaufen.
CCC 2008 Main document
Da ist alles erklärt.

By the way: Habe gehört, dass jetzt zwei aus Zweibrücken (Austro Control ATC Betreiber) ihre Ausbildung ebendort erhalten. thumbs up
_________________
Advances in ATC are fast, I want to be a part!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Purzel68



Anmeldungsdatum: 30.06.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Jul 11, 2012 4:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Ergänzung froehlich001 So genau hätt ich das nicht gewusst.
Und ja zwinker Wien ist eine schöne Stadt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    ...::: FLUGLOTSE.com :::... :: Das Forum für Fluglotsen :: Foren-Übersicht » Skyguide & andere Flugsicherungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
iCGstation v1.0 Template By Ray © 2003, 2004 iOptional