LoginBenutzernamePasswort
Bei jedem Besuch automatisch einloggen    
Registrieren
Registrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Fluglotsen-Chat  
...::: FLUGLOTSE.com :::... :: Das Forum für Fluglotsen :: Foren-Übersicht » Erfahrungsberichte

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Erfahrungsbericht VU 01.08.2018 - 02.08.2018
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lu.finke



Anmeldungsdatum: 30.03.2018
Beiträge: 11
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: Fr Aug 03, 2018 4:53 pm    Titel: Erfahrungsbericht VU 01.08.2018 - 02.08.2018 Antworten mit Zitat

Hallo lieber Leser,

Gestern abend kam ich von der VU aus Hamburg zurück. Da mir besonders die Erfahrungsberichte hier in diesem Forum halfen ein besseres Bild von der Voruntersuchung zu bekommen, habe ich mich dazu entschlossen, selbst einen aktuellen Erfahrungsbericht für alle angehenden Testbestreiter zu verfassen. Da hier jedoch viele Tests schon umfangreich beschrieben worden sind und sich fast nichts geändert hat, möchte ich zu diesen nicht allzu viele Worte verlieren. Vorneweg kann ich nur sagen, dass die Tests machbar sind und man vor allem nach einem schlechten Durchgang nicht den Mut verlieren sollte. Keiner von uns hat damit gerechnet den ersten Tag zu schaffen, als wir uns am Abend zusammen hinsaßen… Dazu aber später genaueres.

Vorbereitung: Wie schon des öfteren hier empfohlen, habe ich mir viele Erfahrungsberichte durchgelesen, die CBTs einige Male bearbeitet und mein Englisch mithilfe von “Lord of the flies”, ein paar Folgen einer Serie und Quizlet (App um Vokabeln zu lernen) auf Vordermann gebracht. Bezüglich den CBTs kann ich nur raten sich die Instruktionen ordentlich durchzulesen. Bei der VU schien es nämlich so, als dass ein Drittel diese niemals gelesen hat. Meiner Meinung nach kann man den WSB, den FPT und den VLR schon ein paar Mal öfter machen, da diese den wirklichen Tests sehr nahe kommen und man dadurch ein besseres Gefühl für diese Tests entwickelt.

Eine weitere gute Vorbereitung ist das Suchen einer kleinen Gruppe über dieses Forum hier. Durch den Kontakt mit Menschen, die gerade das Selbe durchmachen, ist man schon sehr viel entspannter und kann sich schon vor der VU gut kennenlernen. Einige Tage später war es dann soweit.

31. 07: Ich fuhr mit meiner Freundin von Frankfurt aus mit dem Zug los. Nachdem wir ungefähr drei mal durch den ganzen Zug gelaufen sind, da unser Waggon erstens keine Beschriftung mit seiner Nummer hatte und zweitens die Wagenreihenfolge vollkommen durcheinander war, fragten wir insgesamt drei Zugbegleiter nach unserem Sitzplatz. Irgendwann fanden wir diese dann auch in der ersten Klasse obwohl wir diese gar nicht bezahlt haben. Man soll nicht meckern zwinker

Am Hotel angekommen, machten wir uns in unserer Gruppe dann auf zur Rotbuche, da diese hier sehr oft empfohlen wurde. Über das Essen konnte man sich nicht beschweren. Lediglich der Pizzateigboden war ziemlich dick… Aber ansonst ein angenehmes Ambiente.

Danach gingen wir alle früh schlafen. Sofern dies mit landenden Maschinen 30 Meter über dem Hotel für alle möglich war grins

01.08: Am ersten Tag sollten wir um 8 Uhr am DLR sein. Dementsprechend um 6:20 aufgestanden, geduscht, Rucksack mit Getränken und Bananen(!!!) genommen und sich dann um kurz vor 7 mit den anderen im Frühstückssaal getroffen. Sofern es möglich war, versuchten wir etwas zu essen und machten uns dann um 7:20 auf zum Bus. Dieser fuhr von 7:30 ca. 10 Minuten bis zum DLR.
Dort angekommen wurden wir in einen Testsaal geführt. So sind insgesamt 41 (3w) am ersten Tag angetreten.

Die Tests sind so wie turkesc sie schon vor vielen Jahren beschrieben hat. Hier kann man sich vor allem an die Informationen über die Tests halten, welche man mit den CBTs als PDF zugeschickt bekommt. Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich die einzelnen Tests als anspruchsvoller als in den CBTs empfand. Dies merkt man vor allem beim VLR und DAM. Zu viel möchte ich jedoch aufgrund des Datenschutzes nicht verraten. Ich kann nur sagen, dass ich vor allem nach dem DAM keine Hoffnung mehr auf ein positives Ergebnis hatte… Und bezüglich den unbekannten Tests. Diese sind alle sehr gut machbar, sowie erklärt. Da es eigentlich für jeden Test einen Übungsdurchlauf gibt, ist man vor dem gewerteten Durchgang schon sehr gut mit jedem Test vertraut.

Nachdem wir gegen 17 Uhr entlassen wurden, gab es wirklich NIEMANDEN, der ein gutes Gefühl hatte. Wir machten sogar schon Witze darüber, dass diesmal leider keiner weiter käme. So trafen wir uns am Abend nochmal und saßen in unserer mittlerweile gewachsenen Gruppe im Alex am Jungfernstieg. Gegen 22/23 Uhr gingen dann alle schlafen.

02.08: Am nächsten Morgen das selbe Prozedere. Nur diesmal um eine Stunde verschoben, da wir erst um 9 Uhr beim DLR sein sollten. Dort angekommen, absolvierten wir noch den letzten “Test”. Dabei handelte es sich um eine Art Fragebogen, den wir am Bildschirm so spontan und ehrlich wie möglich beantworteten sollten.

Danach betraten die Psychologen vom Vortag wieder den Saal. Diesmal mit einer Liste von Teilnehmern. Relativ schnell projizierten sie diese Liste dann an die Wand. Wer seinen Namen liest ist weiter, andernfalls wird man darum gebeten die Heimreise anzutreten. SEHR unerwartet kamen 11 Teilnehmer und 1 Teilnehmerin weiter. Ich war sehr überrascht darüber, dass ich zu diesen 12 gehören durfte. Aus unserer Gruppe kamen insgesamt 3 / 5 weiter. Auch darunter war die nette Alisa zwinker An dieser Stelle möchte ich vor allem Jolene und Jonas weiterhin viel Erfolg wünschen und ich hoffe weiterhin auf Kontakt mit euch.

Nachdem wir uns voneinander verabschiedeten gingen wir zwölf in einen etwas kleineren Saal bzw. Warteraum. Hier wurden wir über den weiteren Tagesablauf informiert. Die beiden Tests, welche an diesem Tag folgten, behandelten die Tätigkeit eines Fluglotsen näher als die am ersten Tag. Sie machten mir persönlich sehr viel Spaß und waren beide nach ein wenig Übung gut machbar.

Danach durften wir gehen, sodass wir uns voneinander verabschiedeten und gegen 17 Uhr die Heimreise antraten.

Der zweite Tag lief bei mir vom Gefühl her besser als der erste. Das Ergebnis bekommen wir in der nächsten Woche per Mail zugesendet. Ich bin sehr gespannt, ob meine Fähigkeiten auch an diesem zweiten Tag den Anforderungen entsprachen. Ich werde euch informieren grins

Das wars dann auch erstmal zur VU. Ich habe versucht mal etwas anderes zu beschreiben, als man es in vielen anderen Erfahrungsberichten lesen kann, welche sich stärker auf die einzelnen Tests beziehen. Für mich war aber vor allem der Kontakt mit den anderen Bewerbern wichtig und ein kleiner Schlüssel zum Erfolg am ersten und hoffentlich auch am zweiten Tag.

Ich wünsche allen Viel Erfolg und hoffe, dass ich Euch ein bisschen die Anspannung nehmen konnte. Ich jedoch warte dafür umso gespannter auf das Ergebnis zwinker

Liebe Grüße,

Luca

P.s. Ich bitte um Rückmeldung und Verständnis dafür, dass ich infolge des Datenschutzes nicht mehr zu den einzelnen Tests sagen darf

-------------------------------------------------------------------------------------
Edit:

10.08

Die Ergebnisse kamen! Die Mails kamen in zwei Intervallen. Fragt mich nicht warum. Dachte schon, dass ich es nicht geschafft habe, weil ich bei den ersten Mails nicht dabei war. ES KAM ABER DOCH NOCH DIE ZUSAGE 15 MINUTEN SPÄTER!!! Das waren die schlimmsten 15 Minuten meines Lebens glaube ich erstaunt

Also gehts demnächst zur HU! Werde wieder meine Erfahrungen für alle Nachfolgenden festhalten <3

P.s. Danke turkesc für die netten Worte!
_________________
Ich hatte keinen Deutsch-LK, bitte deshalb um Korrektur der Texte grins
————————————————————————————
VU: 01.08/02.08.18 Positiv! grins
HU: 03.09-06.09 Positiv! grins
Medical: 05.10.18 Positiv! grins


Zuletzt bearbeitet von lu.finke am Fr Aug 10, 2018 11:40 am, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
turkesc
Fluglotsen-Azubi


Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 405
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Mo Aug 06, 2018 3:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Glückwunsch erstmal grins ich fiebere mit dir und drücke dir die Daumen für das weitere gute Gelingen! thumbs up
_________________
VU: 11.08 - 12.08.2010 Positiv grins
HU: 28.09 - 01.10.2010 Positiv grins
Medical: 01.10.2010 Positiv grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lu.finke



Anmeldungsdatum: 30.03.2018
Beiträge: 11
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: Fr Aug 10, 2018 11:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

10.08.18 Updated!!!
_________________
Ich hatte keinen Deutsch-LK, bitte deshalb um Korrektur der Texte grins
————————————————————————————
VU: 01.08/02.08.18 Positiv! grins
HU: 03.09-06.09 Positiv! grins
Medical: 05.10.18 Positiv! grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    ...::: FLUGLOTSE.com :::... :: Das Forum für Fluglotsen :: Foren-Übersicht » Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
iCGstation v1.0 Template By Ray © 2003, 2004 iOptional