LoginBenutzernamePasswort
Bei jedem Besuch automatisch einloggen    
Registrieren
Registrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Fluglotsen-Chat  
...::: FLUGLOTSE.com :::... :: Das Forum für Fluglotsen :: Foren-Übersicht » Allgemeine Themen

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Sprachprüfung BZF I/AZF
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roho



Anmeldungsdatum: 09.08.2004
Beiträge: 49
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: Fr Dez 31, 2004 12:01 pm    Titel: Sprachprüfung BZF I/AZF Antworten mit Zitat

Heiße Diskussionen im eddh- Forum zum Thema ICAO-Sprachprüfung 2008 als Voraussetzung für Flüge in das Ausland.
Wie ist die Meinung der Lotsen zu diesem Streit?
Deutlich noch der Hinweis, es geht NICHT um die erneute Überprüfung der Phraseologie (sprich Wiederholung BZF) sondern einzig und allein um die Feststellung, ob der Kandidat in der Lage ist, die englische Sprache (in abgestufter Form) losgelöst von der Fliegerei zu beherrschen.

Meine Fragen dazu:
Führt ihr Zwischenfälle mit light types (hallo Saigor lol: ), denn um die geht es ja vorrangig, auf mangelndes englisches Sprachverständnis zurück (dem Piloten ist nicht klar was ihr Lotsen mit eurer Anweisung meint, er bestätigt aber und fliegt weiter wie er glaubt es verstanden zu haben oder wie er glaubt ihr könntet es gemeint haben (büschen kompliziert aber so isses ja wohl)) oder auf grundsätzliche Mängel wie fehlendes Verständnis für z.B. der Luftraumstruktur oder auch lmaA-Einstellung (jau, heißt genau das was ich nicht ausschreiben will), sprich charakterliche Defizite (z.B. 2x Hinweis auf Annäherung Luftraum D und trotzdem unberechtigt einfliegen (und das noch in deutscher Muttersprache))?

Mir geht es hier nicht um eine Parallelveranstaltung zu eddh, sondern explizit um die Lotsenfeststellung, es gibt diese auf sprachlicher Unzulänglichkeit beruhenden Zwischenfälle oder eben eher nicht.

Alles Gute für das Neue Jahr
wünscht Euch Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Saigor



Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Fr Dez 31, 2004 1:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ist ja von bodenseite aus schwer festzustellen woran es lag. meist sind die anweisungen ja nicht so schwer zwinker
und es wird auch hie und da mal nachgefragt. außerdem wechsle ich von allein in das deutsche wenn ich merke der rafft's nicht. (bzw man sagt einfach beides, deutsch und englisch)
die meisten fehler passieren wohl eher auf unkenntnis der verfahren und des luftraumes.

Saigor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daemia
Fluglotse/in


Anmeldungsdatum: 08.05.2004
Beiträge: 1374

BeitragVerfasst am: Fr Dez 31, 2004 4:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich da Saigor nur anschließen, wenn ein Pilot "überfordert" ist, dann liegt es meist nicht an englischer oder deutscher Phraseology.
Fehlendes Verständnis für unsere Verfahren sind glaube ich eher das Problem...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roho



Anmeldungsdatum: 09.08.2004
Beiträge: 49
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: Fr Dez 31, 2004 6:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.

Alles Gute Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    ...::: FLUGLOTSE.com :::... :: Das Forum für Fluglotsen :: Foren-Übersicht » Allgemeine Themen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
iCGstation v1.0 Template By Ray © 2003, 2004 iOptional